Loslassen – aber richtig

Business - Rauhnächte

Aufräumen ist keine Kunst, das kann jeder – schwieriger ist es Ordnung zu halten. Loslassen ist keine Kunst – die Kunst ist es das neue Verhalten zu etablieren und daraus eine Gewohnheit zu machen. Gestern haben Sie sich mit „alten Gewohnheiten“ auseinander gesetzt. Heute können Sie die von gestern definierte Gewohnheit oder eine weitere aussuchen, die Sie anpacken bzw. loslassen wollen.

Fragen zur Umsetzung:

,,Was genau möchte ich verändern, loslassen?“
,,Wenn mir das gelingt, wie geht es mir damit?“
,,Was ist dann anders?“
,,Wie fühlt sich das an, wenn die Veränderung umgesetzt wurde?“
,,Welchen Aufwand bedarf es, um das im Alltag fest z uintegrieren?“
,,Lohnt sich dafür der Aufwand?“

Übertragen Sie am Schluss der Übung stellvertretend ein passendes Wort, ein Symbol oder eine Metapher auf Ihre Collage.

TIPP:

In den Rauhnächte werden viele Themen angesprochen. Daher ist auch an diesem Tag die Empfehlung – ,,weniger ist mehr“. Bedenken Sie, dass eine kleine Veränderung, die nachhaltig umgesetzt wird, eine ziemlich große Veränderung im Laufe der Zeit ist. Daher starten Sie engagiert mit einem kleinen Schritt, den Sie dann täglich oder regelmäßig beherzigen. Dann wird im Laufe der Zeit daraus etwas ganz wunderbares – im wahrsten Sinne des Wortes.