Fragen zu VAG

Fragen:

Folgende Fragen können Sie dabei unterstützen, sich beliebter und unbeliebter Muster bewusst zu werden. Die beliebten Muster sollten Sie stärken und im Alltag unterstützten, bei den unerwünschten Mustern lohnt es sich zu überprüfen, durch welche Sie diese ersetzen können, dass Sie zukünftig neue Erfahrungen damit machen können.

TIPP:

Nachdem Sie die jeweilige Frage gelesen haben, notieren Sie den ersten Impuls, den Sie als Antwort erhalten.

,,Welche Gewohnheit ist belastend für mich?“

,,Welchen unangenehmen oder negativen Gedanken habe ich immer wieder?“

,,Welches Gefühl erlebe ich immer wieder, das mir viel Kraft raubt?“

,,Welcher Glaubenssatz hält mich im Alltag zurück und schränkt mich ein?“

Umkehrung:

,,Wie schaffe ich es, in angemessenen Schritten, die unerwünschten Gewohnheit durch eine gewünschte zu ersetzen?“ „Und lohnt sich dafür der Aufwand, wenn ich dadurch ein anderes Resultat bekomme?“

,,Bezüglich des Gefühls – was kann ich statt dessen anders machen?“
,,Wie kann ich noch in einer solchen Situation reagieren, so dass es mir besser geht?“

,,Welcher Gedanke wäre förderlich für mich und wie kann ich mir diesen immer wieder bewusst machen?“

,,Welcher Glaubenssätz wäre angebrachter in meinem Alltag?“
,,Welche Aussage gibt mir mehr Kraft und unterstützt mich?“

,,Wie kann ich diese Anregungen für mich positiv nutzen und in meinen Alltag integrieren?“


Finden Sie auch für diese Erfahrungen ein Wort, ein Symbol oder ein Bild, das Sie auf Ihre Collage übertragen.

TIPP:

Wenn Sie noch etwas Zeit haben, dann stellen Sie sich zu jedem der vier „G’s“ die Frage, welches ein positives Beispiel ist. Also einen positiven Glaubenssatz, der Sie durchs Leben trägt, ein positives Gefühl, das Sie immer weder erleben, ein positiver Gedanke, der Sie stärkt und eine positive Gewohnheit, die Sie in Ihrem Leben konsequent anwenden. Das steigert kann diesen Tag noch reichhaltiger machen.