Fazit Stress und Udo Lindenberg

Ein Fazit zu Stress und Burn-out

Burn-out und Udo Lindenberg? Klar, mit seinem Lied: „Das Leben“.
„Nimm dir das Leben und lass es nicht mehr los, denn alles was du hast, ist dieses eine bloß …“


„… hey Amigo – guck nach vorn! Denk an unsern alten Spruch: Nimm dir das Leben und lasse es …“

Stress wird individuell empfunden.
Generell ist Stress eine hilfreiche Sache. Die Dosis macht das Gift.
Mein Umgang mit dem Stress kann zum Burn-out führen. Der Weg zum Burn-out ist schleichend. Gerne werden anfängliche Stress-Symptome heruntergespielt oder ignoriert.
Folgende drei Hauptkategorien können zum Burn-out führen:
– Perfektionismus
– Arbeitssucht
– Enttäuschende Erwartungen

Burn-out Syndrom

  1. Körperliche Erschöpfung
    Bsp.: Schlafstörung, Energiemangel, sexuelle Störungen, Kopf- Rückenschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden
  2. Emotionale Erschöpfung
    Bsp.: Alles ist Zuviel, Hoffnungslosigkeit, innere Leere, erhöhte Reizbarkeit, Schuldzuweisung
  3. Mentale Erschöpfung
    Bsp.: Vergesslichkeit, Konzentrationsmängel, negative Einstellung zur eigenen Person, zum Leben
  4. Soziale Erschöpfung
    Bsp.: sozialer Rückzug, Gefühl, dass andere Menschen nerven oder einen aussaugen

 Kurzer Burn-out Check

  1. Prüfen Sie anhand der Burn-out Syndrome, auf welchem Niveau Ihre Lebensqualität ist.
  2. Fragen Sie andere, wie entspannt oder angespannt Sie in letzter Zeit wahrgenommen werden.
  3. Wie zufrieden sind Sie generell mit Ihrer Lebensqualität? Skala von 1 -10 (10 = ausgezeichnet). Wie zufrieden sind Sie mit dem Ergebnis?
  4. Wie ist Ihr Umgang mit Stress? Skala von 1-10 (10 0 ausgezeichnet). Ist es die Qualität die Sie haben wollen?

Wege aus dem Burn-out

  1. Wollen Sie Ihren Umgang mit Stress verbessern? Erlernen Sie weitere Ressourcen die Sie dabei unterstützen!
  2. Achten Sie bei neuen Methoden darauf, dass Ihnen diese wirklich weiterhelfen. Dass Sie dadurch die Burn-out Spirale verlassen können. Unserer Meinung nach ist es wenig hilfreich, wenn Sie „nur“ den Umgang mit Stress verbessern. Setzen Sie den Hebel dort an, wo der Stress entsteht. Das führt bereits im Vorfeld zu einer anderen Lebensqualität und Zufriedenheit.
  3. Burn-out ist gesellschaftsfähig. In manchen Firmen ist es ein Signal dafür, dazu zu gehören. Daher bleiben Sie wachsam. Die Verlockung des Stress hat viele Gesichter. Schulen Sie Ihre Achtsamkeit. Gerne auch bei uns.
  4. Wenn Sie merken, dass Sie bereits in der Burn-out Falle sitzen, nehmen Sie professionelle Hilfe in Anspruch. Dafür ist sie da! Trauen Sie sich! Die Chancen stehen gut, dass es Ihnen danach besser geht.
  5. Recherchieren Sie und experimentieren Sie, was Ihnen dabei gut tut.
  6. Hören Sie Musik – Udo Lindenberg, Herbert Grönemeyer, Die fantastischen 4, Silbermond und viele mehr haben Texte kompniert, die genau diese Aspekte beschreiben. Und je nachdem in welchem Alter Sie sind, werden Ihre „Musikstars” sich wahrscheinlich auch mit Liedern in diesem Thema wiederfinden.
  7. Bleiben Sie dran. Jahrelang haben Sie das jetzige Verhalten trainiert. Mit entsprechenden Resultaten.
  8. Erwarten Sie Wunder in einer realistischen Zeit.
  9. Wenden Sie Ihr neues Wissen an. Veränderungen bekommen Sie nur, wenn Sie etwas dafür tun! Hier setzen auch unsere Downloadkurse und Seminare an.

Klare Worte:

Ihre Denk- und Verhaltensweise hat Sie dort hingebracht wo Sie heute sind. Mit Ihren Entscheidungen, Ihren Werten, Ihrem Engagement. Dafür bezahlen Sie einen „Preis“. Sollten Sie dafür andere verantwortlich machen hilft Ihnen das wenig weiter. Das einzige das hilft ist, die volle Verantwortung dafür zu übernehmen. Das hat seinen „Preis“. Und ist unbequem. Ungewohnte neue neuronale Pfade müssen angelegt, trainiert und gepflegt werden. Klar ist, wenn Sie es nicht machen macht es keiner. Wenn Sie es nicht machen, geht es wahrscheinlich weiter in die Richtung, in die Sie bereits gegangen sind. Vermutlich mit schnellerem Tempo. Auch wenn Ihnen das vielleicht nicht gefällt, wie sinnvoll ist es, sich mit alten Methoden zu beschäftigen die nicht geholfen haben. Sich mit Menschen auszutauschen, denen es ähnlich „schlecht“ geht. Die werden das Problem nur bestätigen, die Lösung schuldig bleiben. Das nennt man: „Klagen auf gleichem Niveau.“ Ändern Sie das Niveau!

Bringen Sie Ihren gedanklichen Müll raus und schaffen Sie für sich eine neue Welt.  Mit innerer Ruhe, Gelassenheit und mehr Zufriedenheit. Finden Sie Ihre passenden Burn-out Beratung, Therapeuten, Coaches, Ärzte und Methoden. Finden Sie die passende Reha-Klinik. Nutzen Sie, was immer Ihnen hilft. Prüfen Sie, ob eine Meditation oder eine Entspannung alleine reicht oder ob Sie tiefer gehen, die Ursache anpacken.
Dann gestalten Sie Ihr Leben – haben Sie Spaß! Auch Udo Lindenberg hat da so einiges zu berichten – „Mach dein Ding”

Gerne begleiten auch wir Sie dabei, bewusst und achtsam einen Teil des Weges gemeinsam zu gehen. Wir unterstützen Sie dabei, sich den gedanklichen Müll bewusst zu machen und zu entsorgen. Zum Beispiel mit unseren Büchern, der EinsichT-CD, Kursen, Coaching und mehr …

„Nimm dir das Leben und lasse es nicht mehr los …“